· 

Gemeinde-Wochenende mit "gospeltribe" (18.-20-11.2022)

Wenn 8 junge Menschen mit Leidenschaft für Jesus ein ganzes Wochenende mit der Gemeinde verbringen, dann hinterlässt das Segensspuren, die sich im Gemeindealltag vertiefen

 

Bunter Abend (Freitag)

Nachdem die 7 Bibelschüler samt Mitarbeiter der "GOSPELTRIBE"- Jüngerschafts- Schule aus Karlsruhe gut angekommen sind, wurden sie mit einem feinen Essen (Winzerwecken) in unserer Gemeinde willkommen geheißen.

Anschließend wurde der Abend bunt: Mit viel Spielideen und Freude leiteten die Bibelschüler die Gemeinde durch den Abend: Angefangen von der Vorstellung über das Speed- Dating, Schaumkuss- Wettessen, Turmbau mit Marshmallows, Eierlaufen und Lieder- Gurkeln bis hin zum gemütlichen Ausklang bei Snacks und Getränken.

Bunt war vor allem auch das Alter, von sieben Wochen alt bis 80 Jahre.

Als schließlich kurz vor Mitternacht die letzten Adieu gesagt haben, wurde das Schlaflager in den beiden kleinen Nebenräumen eingerichtet und wieder Kraft getankt für den morgigen langen Tag.

 

Evangelisations- Seminar und Lobpreisabend (Samstag)

Bereits um 8 Uhr war wieder Frühstück angesagt, damit es gut vorbereitet in den Tag geht. Diesmal hat die ganze Gemeinde mitgeholfen, dass es von Butter über Aufstrich und Brötchen an nichts fehlt. 

So startete um 10:00 das Seminar zum Schwerpunkt Evangelisation. Evangelisation findet nicht nur auf der Straße statt, sondern kann sich vielfältig entfalten. Hierzu haben wir die verschiedenen Evangelisationstypen kennengelernt. Wir können beispielsweise beziehungsorientiert, betend, intellektuell, aber auch dienend oder zeugnishaft evangelistisch unterwegs sein. Durch einen praktischen "Stil"- Test waren wir überrascht, dass sowohl bei den Bibelschülern als auch in der Gemeinde alle Evangelisations- Typen vertreten sind. Hilfreich war auch zu wissen, welche "do" und "not to do" beim Evangelisieren zu beachten sind. Schließlich schauten wir uns einen Clip zum Thema Zeugnis an und eine Bibelschülerin selbst gab ihr Zeugnis.

 

Nach dem feinen Mittagessen mit Suppe und Feldsalat gab es einen offenen Nachmittag: Die einen Bibelschüler ruhten sich aus und bereiteten den weiteren Tag vor, die anderen nahmen die Möglichkeit wahr, mit den "Einheimischen" die Europastadt Breisach zu erkunden und vielleicht evangelistisch mit Passanten in's Gespräch zu kommen.

 

Abends fand dann unser "Herzstück" des Wochenends statt: Der Lobpreisabend. Da wir als kleine Gemeinde erstaunlich viele Lobpreisteams haben, war es uns ein Anliegen, dass genau diese Leute selbst in den Genuss kommen ohne Vorbereitung und ohne selbst in Verantwortung stehen müssen, um einfach im Lobpreis beschenkt zu werden und in die Anbetung einzutauchen. Das bunte Lobpreisteam aus Bibelschülern und Gemeindeleuten ließ den Abend zu einer unvergesslichen Anbetungszeit werden.

Auch diesen Abend ließen wir entspannt und offen bei Snacks und Getränken ausklingen. Diesmal durften wie Bibelschülern bei Gastfamilien schlafen und bei diesen morgens auch am Frühstückstisch sitzen.

 

Gottesdienst mit Mittagessen (Sonntag)

Mit großer Spannung und vielen Gästen starteten wir den Gottesdienst mit den Bibelschülern, die das Programm in vielerlei Hinsicht bereichert haben: Sei es durch ihre Vorstellung und der ihrer Bibelschule, dem Bilder- und ereignisreichen Rückblick vom Wochenende, einem eindrücklichen Tanz- Drama, der Predigt von Mitarbeiter Matteo Pohl oder als Lobpreis- Team, das die Gemeinde in die Anbetung führte. Alles in allem ein begabtes Bibelschul- Team, das sich gerade erst sich seit 6 Wochen gefunden hat und bereits schon jetzt große Segensspuren in unserer Gemeinde hinterlassen hat. Seitens der Gemeinde war ich bewegt, dass sie großzügig ihren Geldbeutel auftat und ich dem Team eine Spende von über 600€ überreichen durfte!!

 

Um das Wochenende abzurunden, darf natürlich Essen und Gemeinschaft nicht fehlen. Wieder war die Gemeinde gemeinsam aktiv und mitsamt dem neuen Küchenteam wurde ein reichhaltiges Salat- und Kuchenbuffet gezaubert, in die Hand gab's für jeden eine heiße Wurst im Brot, Nachschlag inklusive.

Die ausgelassene Stimmung samt tiefen Gesprächen war ein weiterer Ausdruck eines gelungenen Wochenends mit dem "GOSPELTRIBE"- Team, das am späten Nachmittag wieder die Heimreise antrat. Das sich aber nicht die Gelegenheit entnehmen ließ, auf dem Kaiserstuhl vom Eichelspitz- Turm sich nochmals unsere herrliche Gegend zu bestaunen.

 

Möchtest du mehr über gospeltribe erfahren?

Dann klicke einfach auf ihre Homepage: GOSPELTRIBE - Bibel- und Missionsschule mit Auslandseinsatz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0